Kategorien
Allgemein

Solaranlage

Etwas schwer zu finden ist eine konkrete Empfehlung oder Rechnung zu Solaranlagen.

Zwei Überlegungen sollten hier eine Rolle spielen.

  1. Was soll die Anlage leisten
  2. Was ist der momentane Aufwand für diese Leistung

Hier kann ich sicher ein paar Denkanstöße geben. Eine sehr in den Vordergrund gerückte Aussage der Solaranlagen-Verkäufer ist ja: „Eine Solaranlage kann bis zu 60% der benötigten Energie einsparen“.

Das ist auch richtig! Allerdings ist es ja oft so, dass sich Menschen eine Solaranlage (thermisch) mit ein oder zwei Panels auf das Dach schrauben. Wenn ihr so etwas seht könnt ihr davon aus gehen, dass hier das warme Wasser mit Solarunterstüzung erzeugt wird.

Das heist ja dann, sie sparen bei der Erzeugung von warmen Wasser 60% der Energiekosten ein. Nämlich dann wenn die Sonne scheint, vor allem im Sommer. Jetzt ist es aber so, dass der Aufwand an Energie die ich brauche um warmes Wasser zu erzeugen, bei mir und im Durchschnitt auch bei jedem anderen um ca. 6% der Gesamtenergieaufwendung liegt. Das bedeutet, ich benötige 6% von meinem Gesamtgasverbrauch für warmes Wasser. Und davon kann dann eine Solaranlage 60% übernehmen.

Also: wenn ich mir jetzt eine Solaranlage mit 1 – 2 Panels aufs Dach schraube spare ich ganze 4% von meinem Gesamtenergieeinsatz. Gerne ist jeder selbst mal angehalten sich auszurechnen wie viel (Euro) er pro Jahr mit so einer Maßnahme sparen kann.

Damit mich hier niemand falsch versteht. Ich bin sehr für sparsamen Umgang mit Ressourcen und ein Freund des Energiesparens. Aber hier hört für mich die Logik auf. Für eine Preiswerte Anlage mit Montage muss ich schon 4.000 € auf den Tisch legen. Ist bei einem Neubau auch kein Thema. Gerade aus Prestige Gründen. Aber sonst erscheint mir das ganze mit den kleinen thermischen Solaranlagen doch recht sinnlos. Anders mag es da schon wieder aussehen, wenn man die Anlage so groß baut, dass sie die Heizung auch noch unterstützt. Hier ist schon ein deutlicher Effekt von bis zu 40% auf den Gesamtenergiebedarf zu verzeichnen. Das macht Sinn. Ist aber entsprechend größer dimensioniert und damit auch wiederum viel teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.